KommunalWeb
   

Bücherecke: Polizeikosten bei Hochrisikofußballspielen - Aufgabe des Staates oder Verantwortung der Veranstalter?

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Polizeikosten bei Hochrisikofußballspielen - Aufgabe des Staates oder Verantwortung der Veranstalter?


Gerrit Hoss
Reihe Besonderes Verwaltungsrecht, Band 9, 178 Seiten, Format 12,8 x 19,4 cm, kartoniert
Erscheinungsjahr: 2020
ISBN: 978-3-8293-1518-0
Verlag: Kommunal- und Schul-Verlag


Kurzbeschreibung:
Eine kritische Würdigung des Urteils des OVG Bremen vom 21. Februar 2018

Vor dem Hintergrund der angespannten Haushaltslage hat sich das Land Bremen im Jahr 2014 dazu entschlossen, den Veranstalter gewinnorientierter Großveranstaltungen an den Kosten eines im Rahmen der Veranstaltung notwendigen Polizeieinsatzes zu beteiligen, sofern bei der Durchführung der Veranstaltung erfahrungsgemäß mit Gewalthandlungen zu rechnen ist.

Die Masterarbeit fasst einerseits die lang andauernden Diskussionen über die Möglichkeiten einer Kostenbeteiligung des Profifußballs zusammen, andererseits beleuchtet sie die rechtliche Zulässigkeit einer solchen Regelung. Im Vordergrund steht insbesondere die Frage nach der Verfassungskonformität einer solchen Gebührenregelung zur Überwälzung der Polizeikosten auf den Veranstalter. Im Wesentlichen beleuchtet werden die rechtlichen Aspekte der Entscheidung des OVG Bremen. Dabei wird insbesondere geprüft, ob die Entscheidung des OVG Bremen rechtlich zu beanstanden ist. Außerdem zeigt die Arbeit alternative Maßnahmen zur Senkung der Polizeikosten bei Hochrisikofußballspielen auf.
(Quelle: Kommunal- und Schul-Verlag)


Aktuelle Neuerscheinungen

Transdisziplinäres Innovationsmanagement. Nachhaltigkeitsprojekte wirksam umsetzen.
Susanne Schön, Christian Eismann, Helke Wendt-Schwarzburg, David Kuhn
Concepts of Urban-Environmental History
Sebastian Haumann / Martin Knoll / Detlev Mares