KommunalWeb
   

Bücherecke: Brach gefallene soziale Infrastrukturbauten. Eine Untersuchung zu Inwertsetzungen in peripherisierten Regionen im demografischen Wandel

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Brach gefallene soziale Infrastrukturbauten. Eine Untersuchung zu Inwertsetzungen in peripherisierten Regionen im demografischen Wandel


Frank Amey
316 Seiten, Format: 24 x 15,5 cm, Softcover, Deutsch
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-939486-93-0
Verlag: Verlag Dorothea Rohn


Kurzbeschreibung:
Klein- und Mittelstädte in peripheren Lagen sind dort, wo Anknüpfungspunkte für eine strategische wirtschaftliche Neuausrichtung fehlen, mit persistenter Abwanderung, Überalterung oder mangelnden Investitionen konfrontiert. Das führt dazu, dass die Infrastruktur der geänderten Nachfrage angepasst wird.

Soziale Infrastrukturbauten sind im besonderen Maß von diesen Schrumpfungsentwicklungen betroffen und stehen häufig in städtebaulich exponierten Lagen leer. Auch wenn diese Immobilien ihre ursprüngliche Nutzung verloren haben und ein äußerst beruhigter Immobilienmarkt eine Umnutzung vielerorts unmöglich macht, sind Eigentümer wie auch Stadtverwaltungen zum Handeln aufgefordert.

Das Buch zeichnet in einer theoretischen Untersuchung die Rahmenbedingungen nach, in denen städtebauliche Instrumente und Handlungspfade angewendet werden und identifiziert auch deren Grenzen bei einer Inwertsetzung.

Die ausführliche Praxisuntersuchung in einer Modellregion im südlichen Sachsen-Anhalt und nördlichen Thüringen weist wiederum empirisch die Problemlage nach und zeigt in einem Feldexperiment, dass u.a. durch eine datenbankgestützte Immobilien- und Standortbewertung erfolgreich Inwertsetzungen ehemaliger Infrastrukturbauten möglich sind.
(Quelle: Verlag Dorothea Rohn)


Aktuelle Neuerscheinungen

"Wir schaffen das!"? Migration, Zuwanderung, Flucht
Wilfried Kürschner, Joachim Kuropka, Hermann von Laer
Geflüchtete Menschen. Ankommen in der Kommune.
Schmid Noerr, Gunzelin/Meints-Stender, Waltrau
DWA-A 139 - Entwurf: Einbau und Prüfung von ...
DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.