KommunalWeb
   

Bücherecke: Merkblatt DWA-M 387 - Thermische Behandlung von Klärschlämmen - Mitverbrennung in Kraftwerken

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Merkblatt DWA-M 387 - Thermische Behandlung von Klärschlämmen - Mitverbrennung in Kraftwerken


DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
48 Seiten, DIN A4, Ausgabe: 05/2012
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 978-3-942964-29-6
Verlag: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.
 Buch kaufen (Verlag) 

Kurzbeschreibung:
Die thermische Behandlung von Klärschlämmen stellt in Deutschland den mengenmäßig wichtigsten Entsorgungsweg dar. Sie trägt damit wesentlich zu einer zukunftssicheren, wirtschaftlichen und umweltgerechten Entsorgung von Klärschlämmen bei. So ist seit Ende der 80er Jahre der Anteil der Schlämme, die einer thermischen Behandlung zugeführt werden, von ca. 12 % auf über 50 % gestiegen. Insbesondere hat in den letzten Jahren die Mitverbrennung von Klärschlämmen in Kohlekraftwerken stark zugenommen, sodass diese Anlagen mit ca. 25 % des in Deutschland anfallenden Schlammes etwa die gleiche Menge zur Entsorgung kommunaler Klärschlämme beitragen, wie die Anlagen zur Monoverbrennung. Letztere werden im Merkblatt DWA-M 386 "Thermische Behandlung von Klärschlämmen - Monoverbrennung" ausführlich behandelt. Ziel des vorliegenden Merkblattes ist es, grundlegende Hinweise zur technischen Ausführung und zum Betrieb von Anlagen zur Mitverbrennung von Klärschlämmen in Kohlekraftwerken zu geben. Ausgehend von den Brennstoffeigenschaften von Klärschlamm werden die Auswirkungen der Mitverbrennung auf verschiedene Feuerungssysteme für Braun- und Steinkohle, die Abgasreinigung und die Reststoffe intensiv behandelt. Hinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und zu Wirtschaftlichkeitsaspekten sowie die Darstellung mehrerer Praxisbeispiele runden das Merkblatt ab. Planern und Betreibern von Anlagen zur Klärschlammmitverbrennung wird somit eine Basis für die Konzeptfindung während der Planungsphase sowie für Entscheidungen über Investitionen beim Neubau an die Hand gegeben. Auch Maschinen- und Anlagenbauern gibt das Merkblatt wichtige Hinweise; es beinhaltet jedoch keine detaillierten Bemessungsregeln für verfahrenstechnische Anlagen oder Anlagenteile.
(Quelle: DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.)


Aktuelle Neuerscheinungen

Transdisziplinäres Innovationsmanagement. Nachhaltigkeitsprojekte wirksam umsetzen.
Susanne Schön, Christian Eismann, Helke Wendt-Schwarzburg, David Kuhn