KommunalWeb
   

Bücherecke: Linke Metropolenpolitik. Bilanz und Perspektiven am Beispiel Berlin

Bücher suchen:

erweiterte Suche



  


Linke Metropolenpolitik. Bilanz und Perspektiven am Beispiel Berlin


Andrej Holm, Klaus Lederer und Matthias Naumann (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-89691-881-9
Verlag: Westfälisches Dampfboot


Kurzbeschreibung:
Neoliberale Politik hat weltweit dazu beigetragen, Städte in Orte der Konkurrenz, der Aus-grenzung und Benachteiligung zu verwandeln. Zugleich ist die Stadt ist als Gegenstand und Arena ins Zentrum politischer und sozialer Bewegungen, aber auch als Thema der kritischen Sozialwissenschaften zurückgekehrt. Protestmobilisierungen, linke Parteien und kritische Wissenschaft stehen dabei gleichermaßen vor der Herausforderung, grundlegende wie auch konkrete Alternativen für eine sozial orientierte Stadtpolitik neu zu formulieren. Linke Regie-rungsmehrheiten allein sind dabei keine Garantien für eine linke Metropolenpolitik. Am Bei-spiel der seit 2002 von einer rot-roten Koalition regierten Stadt Berlin sollen die Erfahrungen, Perspektiven und Grenzen einer linken Stadtpolitik bilanziert werden. Ausgehend von einer kritischen Bilanz der Berliner Stadtentwicklung werden Utopien für eine linke Stadtpolitik um-rissen und Forderungen für Reformprojekte skizziert. Für verschiedene Aspekte der Berli
(Quelle: Westfälisches Dampfboot)


Aktuelle Neuerscheinungen

Sächsisches Wassergesetz. Kommentar für die Praxis
Wolf-Dieter Dallhammer, Bernd Dammert, Kurt Faßbender
Digitalisierung und Nachbarschaft. Erosion des Zusammenlebens oder neue ...
Rolf G. Heinze, Sebastian Kurtenbach, Jan Üblacker
Baurecht Nordrhein-Westfalen
Hansjochen Dürr, Hubertus Schulte Beerbühl